Web-H@llunken Fan-Forum  
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!

Web-H@llunken-Forum » Rund um den Verein » Offener Brief » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
000
19.01.2018, 12:29 Uhr
ammendorfer

Meistermacher
Avatar von ammendorfer

http://www.hallescherfc.de/der-club/fans-und-fanszene/artikel/datum/2018/01/19/offener-brief-des-hfc/

Liebe HFC-Fans und Mitglieder,
vielfach ist in den zurückliegenden Tagen an uns herangetragen worden, dass zahlreiche Anhänger sehr überrascht waren angesichts unseres offenen Umgangs mit der unvermeidlichen Liquiditätslücke, die im Frühjahr auf uns wartet. Nämlich dann, wenn wir tatenlos zusehen und nicht um Hilfe bitten! Und natürlich ist auch das allgemeine Erstaunen und Unverständnis nachzuvollziehen, weil der Hallesche FC in den vergangenen Jahren stets als solide wirtschaftender Club ohne nennenswerte Schwierigkeiten bei der Lizenzerteilung bekannt war.
Dies ist allerdings nicht gleichbedeutend damit, dass wir als Verein sorg- und problemlos durch die jüngsten Spielzeiten gegangen sind. Insofern war diese Wahrnehmung augenscheinlich irreführend. Denn seit Zugehörigkeit zur 3. Liga waren Klassenerhalt, Etablierung im Profifußball und Lizenzerteilung Jahr für Jahr ein Kraftakt. Da die involvierten Gremien des Vereins selten gejammert oder um externe Hilfe gebeten haben, ist der fortwährende Ritt auf der Rasierklinge vielen ein Stück weit verborgen geblieben.
Bereits seit geraumer Zeit haben wir darauf hingewiesen, dass uns für höhere Ziele schlicht die Mittel fehlen und die Sicherung der 3. Liga unter den gegebenen Umständen ein Erfolg ist. Im vergangenen Winter konnten wir in aussichtsreicher Position keinen Stürmer verpflichten und hatten sogar Mühe, der Profimannschaft ein Trainingslager zu ermöglichen. Manager Ralph Kühne stellte im Oktober medial und auch ausdrücklich beim Fanstammtisch die öffentliche Grundsatzfrage, ob sich Halle Profifußball leisten kann und will. Auf der Mitgliederversammlung haben wir in erster Linie satzungsgemäß Rechenschaft abgelegt über die Vergangenheit, aber auch dort mit dem Hinweis auf aktuelle Mindereinnahmen im Sponsoringbereich vor der Zukunft gewarnt. Dies geschah mit Nachdruck, ohne eine Untergangsstimmung hervorzurufen. Die bringt den Halleschen FC auch nicht voran.
Deshalb ist die nun von uns offensiv eingeräumte Liquiditätslücke keineswegs innerhalb eines Monats entstanden. Und wenn wir die mehrfach gestellte Frage lesen „Wo ist das Geld geblieben?“ dann können oder müssen wir antworten: Es war noch nie da. Seit dem Aufstieg in die 3. Liga galt unsere absolute Priorität stets der Sicherung des Klassenerhalts. Aus diesem alleinigen Grund haben wir nahezu alles, was wir an finanziellen Zuwendungen erwirtschaften konnten, in die erste Mannschaft gesteckt. Das reichte bekanntlich bislang für Platzierungen zwischen 9 und 13. Der Hallesche FC liegt etwa zwei 2,5 Millionen Euro unter dem Durchschnittsetat der Spielklasse. Oft genug haben wir das betont. Und trotzdem stiegen die Erwartungen, Hoffnungen, Sehnsüchte nach höheren Gefilden Jahr für Jahr.
Um überhaupt erst die Voraussetzungen zu schaffen für Mehrerlöse, perspektivische Haushaltsaufstockung und damit größere Wettbewerbsfähigkeit, haben wir seit Anfang 2017 nicht mehr nur in die Mannschaft, sondern auch in die Struktur investiert. Das schlug sich noch nicht in höheren Einnahmen nieder, im Gegenteil. Die Sponsorenleistungen sind 2017/18 rückläufig. Möglicherweise ist das Tabellenmittelfeld der 3. Liga dauerhaft auch nicht attraktiv genug für Werbepartner aus der Region. Doch genau das ist es, was wir sportlich bislang gewährleisten konnten. Nicht mehr, aber eben auch nicht weniger.
Die Entwicklung des Halleschen FC ging seit dem Erfolgsjahr 2012 eben nicht nur steil bergauf, auch wenn vieles auf den Weg gebracht wurde. Wir dürfen in einem Schmuckkästchen namens ERDGAS Sportpark spielen, haben aber nur einen Trainingsplatz und damit unterdurchschnittliche Infrastruktur zur Verfügung. Wir versuchen seit knapp fünf Jahren, den Nachwuchs in einem Provisorium näher an den Profibereich heranzuführen und auszubilden. Wir haben Fachkompetenz eingestellt in der Hoffnung, auch bei den Rahmenbedingungen mit der Konkurrenz Schritt zu halten.
Das ist keine Rechtfertigung, sondern eine Bestandsaufnahme. Ja, wir sind in einer bedrohlichen Situation. Weil wir davon ausgingen schneller die Früchte der Investitionen zu ernten, weil wir den Fans kein Testspiel gegen die zweite und dritte Reihe des Bundesligisten VfB Stuttgart zumuten wollten, weil wir ganz bestimmt Fehler gemacht haben. In der Vergangenheit konnten wir sie stets korrigieren, ohne großes Aufheben darum zu machen. Mit riskanten Wintertransfers, wenn uns sportlich das Wasser bis zum Hals stand. Mit Betteltouren, um klamme Monate zu überbrücken. Wir wollen und können das so nicht mehr, weil jeder Vorgriff auf die Zukunft den HFC in absehbarer Zeit zwangsläufig wieder in die Bredouille bringt und die notwendige Nachhaltigkeit ausbliebe.
Die Situation ist brisant. Aktuell lassen wir nichts unversucht, die sich abzeichnende Lücke von über einer Million Euro aus eigener Kraft und mit der dringenden Bitte um Hilfe durch den Oberbürgermeister und die Stadt Halle zu schließen. Etwaige Gräben sollten wir zuschütten, Befindlichkeiten ausräumen, Berührungsängste abbauen. Denn wir brauchen jeden Euro, jeden Zuspruch, jede Unterstützung. Von unseren Fans, aber eben auch von der hiesigen Wirtschaft und der Kommune.
Der Hallesche FC erfährt in diesen Tagen große Solidarität, schriftlich und mündlich. Doch Sympathiepunkte schlagen sich weder in der Tabelle nieder noch fließen sie auf das eingerichtete Spendenkonto. Das aber wollen und müssen wir füllen, um am Ende der Saison und dann auch künftig Grund für Freude, Zuversicht und vielleicht sogar Euphorie zu haben. Die Chance dazu ist gegeben. Wir warten nicht untätig, dass uns jemand an die Hand nimmt und den Weg zeigt. Gemeinsam mit Fans haben wir stattdessen einen Maßnahmenplan erarbeitet, der neben dem Online-Spendenkonto auch ein Benefizspiel mit dem Ziel ausverkauftes Haus und ein personalisiertes Sondertrikot beinhaltet. Jetzt erst recht und NUR ZUSAMMEN.
Das Präsidium des Halleschen FC

Dieser Post wurde am 19.01.2018 um 12:33 Uhr von ammendorfer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
19.01.2018, 12:58 Uhr
ammendorfer

Meistermacher
Avatar von ammendorfer

Unglaublich, dass ist SED Parteischule pur. Nichts mit Aufarbeitung, nichts mit Eingeständnissen- Fakt alles richtig gemacht -nur die Umstände sind schuld.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
19.01.2018, 13:29 Uhr
Kierkegaard

Trainerfuchs



Zitat:
ammendorfer postete
Unglaublich, dass ist SED Parteischule pur. Nichts mit Aufarbeitung, nichts mit Eingeständnissen- Fakt alles richtig gemacht -nur die Umstände sind schuld.

Nennt mich Hexer, aber mir geht seit geraumer Zeit die Lust auf diesen Club verloren. Deshalb lese ich hier nur noch sporadisch mit. Meine Meinung über diese Führungsriege und dessen eklatanten strategischen Fehler habe ich hier unzählige Male kundgetan.

Insofern überrascht mich dieses Schönrednerei keinesfalls und ich stimme Dir lieber Ammendorfer vorbehaltlos zu.

Man muss sich die Bedeutung des folgenden Satzes mal auf der Zunge zergehen lassen:

''Deshalb ist die nun von uns offensiv eingeräumte Liquiditätslücke keineswegs innerhalb eines Monats entstanden. Und wenn wir die mehrfach gestellte Frage lesen „Wo ist das Geld geblieben?“ dann können oder müssen wir antworten: Es war noch nie da.''

Dieser nette Relativierungsversuch spottet jeder Beschreibung. War es nicht so das im Vorfeld immer wieder Pokaleinnahmen einkalkuliert wurden und man sich später nicht qualifizieren konnte? Hinzu kommt das man angesichts fehlender Konzepte - um den erschwerten regionalen Wettbewerbsbedingungen Herr zu werden - mit viel zu optimistischen Zuschauerzahlen (spezielle die letzten beiden Jahre) kalkuliert hat

Angesichts solcher Kalkulationen überrascht mich nix mehr. Unterm Strich heisst das ja nix anderes als, dass man jahrelang getrickst und die Öffentlichkeit hinter die Fichte geführt hatte. Und nun versucht man mit einem solchen Satz die ganze Verantwortung von sich zu scheiben.

''die OFFENSIV eingeräumte'' echt jetzt? Soll dazu noch applaudiert werden. Na denkt ihr denn das wäre sonst irgendwann nicht rausgekommen?

Eine solche OFFENSIVE hätte ich mir gewünscht als immer wieder Kritik ob einer nicht vorhandenen Transparenz aufkam die dann immer lapidar bei Seite gewischt wurde. Offensichtlich hatten diese Kritiker ja recht!

Dieser Post wurde am 19.01.2018 um 14:37 Uhr von Kierkegaard editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
19.01.2018, 14:08 Uhr
Thill

Ersatzspieler


Habe tief Luft geholt.

Der erste Satz reicht schon um zu sehen, wo die Reise hingeht.

Zahlreiche Anhänger waren sehr überrascht angesichts des offenen Umgangs mit der unvermeidlichen Liquiditätslücke??? Offener Umgang, das ich nicht lache. Wir waren überrascht, ob der riesigen Liquiditätslücke überhaupt.

Das haut einfach den Fass den Boden raus. Diese Hülsendrescher und Dummquatscher machen einfach weiter wie bisher. Schuld sind höhere Mächte und alle anderen, die Erwartungen waren schließlich zu hoch usw. bla bla bla. Wir sind in unserer Wahrnehmung irregeführt.

Es reicht jetzt so langsam. Damit hat man sämtlichen Kredit verspielt.
Das hat nichts mit Analyse zu tun. Das ist ein Offenbarungseid sondergleichen.

Ich kann nicht sagen wie es weiter gehen soll, aber ich weiß, dass mit diesem Personal kein Blumentopf zu gewinnen ist.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
19.01.2018, 14:18 Uhr
Mainezel

Trainerfuchs


Man sollte das Überraschung mal lieber streichen...es war sehenden Auges.Und das ist das Fatale...eine Entwicklung welche sich schon weit Saisonübergreifend abzeichnete geht nun langsam dem Gipfel entgegen...bitter sehr bitter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
19.01.2018, 14:46 Uhr
interpol74

Meistermacher


Leider vermisse ich in dem offenen Brief einen Absatz um die zukünftige Seriösität zu gewährleisten!
So z.B. : Wir lassen durch externe Experten die Finanzen prüfen und anschließend gemeinsam Einsparungen oder Umschichtungen festzulegen.

Nein, auch in dieser schwierigen Situation sitzt man wie eine Glucke auf den Büchern und lässt niemanden reinschauen! Das wäre aber dringend nötig nach der Aussage in dem offenen Brief, ich zitiere:
"In der Vergangenheit konnten wir sie stets korrigieren, ohne großes Aufheben darum zu machen. Mit riskanten Wintertransfers, wenn uns sportlich das Wasser bis zum Hals stand. Mit Betteltouren, um klamme Monate zu überbrücken. Wir wollen und können das so nicht mehr, weil jeder Vorgriff auf die Zukunft den HFC in absehbarer Zeit zwangsläufig wieder in die Bredouille bringt und die notwendige Nachhaltigkeit ausbliebe. "
--
Ich bin ein Nestbeschmutzer!

Dieser Post wurde am 19.01.2018 um 14:46 Uhr von interpol74 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
19.01.2018, 15:21 Uhr
Der da

Ersatzspieler


Ob der Brief jetzt die Initialzündung ist das Kinder ihre Sparbüchse plündern oder neue Sponsoren gewonnen werden darf stark bezweifelt werden. Keine Selbstkritik und viel zu lang. Nach dem Lesen könnte man denken,daß es eigentlich gar nicht schlimm ist. Also warum sollte man da spenden ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
19.01.2018, 15:58 Uhr
comeast

Meistermacher


Echt jetzt? Dieser Brief wurde wirklich von einem angeblich kompetenten Gremium eines professionellen Fussballvereins geschrieben? Wie diese Kompetenz weiterhin den Verein führen soll haben sie keinen Cent verdient.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
19.01.2018, 16:38 Uhr
hfc85

Linienzieher


Unsere Vereinsführung hat fertig, das beweist dieser Brief eindrucksvoll. Peinlich!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
19.01.2018, 17:36 Uhr
Burzel

Weltstar
Avatar von Burzel

Soviel Text mit so wenig Inhalt .... schade drum.
Fazit: wir machen alles prima, aber die Welt ist böse.
Ok dann bitte weiter so, und falls wir es schaffen stopfen wir in 1 oder 2 Jahren die nächsten Riesen löcher.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
19.01.2018, 17:48 Uhr
Rolf der Realist

Trainerfuchs


Hallo,
Man könnte ja vor Rührung fast heulen. Leider ist die Situation für unseren HFC zu Ernst. Das Präsidium hat bei der Mitgliederversammlung im November nicht die Mitglieder im vollen Umfang über den Ernst der Lage informiert. Im Gegenteil man hat erst die neue Satzung verabschiedet um sich die eigene Amtszeit verlängern zu lassen. In diesen Brief fehlt jegliche Selbstkritik über das Zustandekommen der Finanzlücke. Dabei gab es einige Beispiele wie sorglos mit den Geldern des HFC umgegangen wurde. Die Verantwortung für die Krise trägt zuerst der Präsident.
Ich erwarte eine ehrliche Untersuchung wie es zu dieser Finanzlücke kommen konnte.
Falls ich was Spende dann nur aus Sorge um meinem HFC und nicht für die Verlängerung der Amtszeit dieses Präsidium.
RWG
--
Denk ich an Deutschland in der Nacht bin ich gleich um den Verstand gebracht , ich kann nicht mehr die Augen schließen und meine heißen Tränen fließen.
Heinrich Heine
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
19.01.2018, 17:56 Uhr
interpol74

Meistermacher



Zitat:
Rolf der Realist postete
Falls ich was Spende dann nur aus Sorge um meinem HFC und nicht für die Verlängerung der Amtszeit dieses Präsidium.

Danke Rolf, sehe ich genauso.
Ist einer der besten Beiträge hier im Forum!
--
Ich bin ein Nestbeschmutzer!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
19.01.2018, 18:10 Uhr
ThomasG

Topstar


Der Brief enttäuscht mich auch. Mir wäre es lieber, man hätte die Löcher im Boot nicht immer verklebt, sondern schon eher Tachles geredet. Jetzt ist wohl das halbe Bug weg und ein Stück Vertrauen auch.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
19.01.2018, 18:11 Uhr
sarek2006

Topstar
Avatar von sarek2006


Zitat:
interpol74 postete

Zitat:
Rolf der Realist postete
Falls ich was Spende dann nur aus Sorge um meinem HFC und nicht für die Verlängerung der Amtszeit dieses Präsidium.

Danke Rolf, sehe ich genauso.
Ist einer der besten Beiträge hier im Forum!

Ich denke niemand der sich an der Spendenaktion beteiligt tut das, um jemandes Amtszeit zu verlängern.
Deshalb gab es bei mir auch kein "falls".
Gruß von der Küste
--
Halle bleibt Halle!

Dieser Post wurde am 19.01.2018 um 18:11 Uhr von sarek2006 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
19.01.2018, 18:13 Uhr
paul1234

Meistermacher
Avatar von paul1234


Zitat:
Kierkegaard postete

Zitat:
ammendorfer postete
Unglaublich, dass ist SED Parteischule pur. Nichts mit Aufarbeitung, nichts mit Eingeständnissen- Fakt alles richtig gemacht -nur die Umstände sind schuld.

Nennt mich Hexer, aber mir geht seit geraumer Zeit die Lust auf diesen Club verloren. Deshalb lese ich hier nur noch sporadisch mit. Meine Meinung über diese Führungsriege und dessen eklatanten strategischen Fehler habe ich hier unzählige Male kundgetan.

Insofern überrascht mich dieses Schönrednerei keinesfalls und ich stimme Dir lieber Ammendorfer vorbehaltlos zu.

Man muss sich die Bedeutung des folgenden Satzes mal auf der Zunge zergehen lassen:

''Deshalb ist die nun von uns offensiv eingeräumte Liquiditätslücke keineswegs innerhalb eines Monats entstanden. Und wenn wir die mehrfach gestellte Frage lesen „Wo ist das Geld geblieben?“ dann können oder müssen wir antworten: Es war noch nie da.''

Dieser nette Relativierungsversuch spottet jeder Beschreibung. War es nicht so das im Vorfeld immer wieder Pokaleinnahmen einkalkuliert wurden und man sich später nicht qualifizieren konnte? Hinzu kommt das man angesichts fehlender Konzepte - um den erschwerten regionalen Wettbewerbsbedingungen Herr zu werden - mit viel zu optimistischen Zuschauerzahlen (spezielle die letzten beiden Jahre) kalkuliert hat

Angesichts solcher Kalkulationen überrascht mich nix mehr. Unterm Strich heisst das ja nix anderes als, dass man jahrelang getrickst und die Öffentlichkeit hinter die Fichte geführt hatte. Und nun versucht man mit einem solchen Satz die ganze Verantwortung von sich zu scheiben.

''die OFFENSIV eingeräumte'' echt jetzt? Soll dazu noch applaudiert werden. Na denkt ihr denn das wäre sonst irgendwann nicht rausgekommen?

Eine solche OFFENSIVE hätte ich mir gewünscht als immer wieder Kritik ob einer nicht vorhandenen Transparenz aufkam die dann immer lapidar bei Seite gewischt wurde. Offensichtlich hatten diese Kritiker ja recht!

genau so, Kierkegaard. Die Ratten wollen jetzt scheinbar unbehelligt das Schiff verlassen. Verarschen lassen wir uns nicht, meine Herren
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
19.01.2018, 18:24 Uhr
exilant 73

Linienzieher


Vorbereiteter scheibchenweiser Abgesang....da helfen auch keine 1000Zs mehr pro Heimspiel.
43Pkte +9:-(
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
19.01.2018, 18:30 Uhr
Balou

Trainerfuchs
Avatar von Balou

Ich sehe es fatalistisch, solange niemand seinen Hut in den Ring wirft, wird sich in der Führungsspitze nichts ändern. Derjenige hätte auch nur Chancen mit dem entsprechenden finanziellen Background.
Und, ohne ein Blick in die Bücher wird kein Sponsor oder die Stadt auch nur einen Pfifferling mehr geben. Das ist so, jetzt müssen die Hosen runter gelassen werden.
Allein durch Spenden der Fans wird die erhebliche finanzielle Lücke nicht geschlossen werden können. Und das Benefizspiel gegen Lok ... na ja, viel wird da auch nicht rüberkommen !
Ich für meinen Teil werde mein möglichstes tun, unabhängig davon wer den Verein führt. Ich bin Fan seit Mitte der siebziger Jahre, da gibt's für mich keine Alternative als zu helfen !
--
________________________________

"Für Geld, da kann man viele kaufen.
Auch Leute, die dem Ball nachlaufen."
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
19.01.2018, 18:53 Uhr
Treffsicher

Weltstar


Ohne Lückenlose und nachvollziehbare Aufklärung, verbunden mit personellen Veränderungen, gibt es von mir keinen einzigen Cent!!

Unser Pressesprecher sieht aus, als kommt er gerade von Andys Bierstuben.

https://www.mdr.de/sport/video-169104_zc-a44cf87d_zs-2013e4cd.html

Dieser Post wurde am 19.01.2018 um 19:47 Uhr von Treffsicher editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
19.01.2018, 19:27 Uhr
Der Akener

Jahrhunderspieler



Zitat:
ammendorfer postete
Unglaublich, dass ist SED Parteischule pur. Nichts mit Aufarbeitung, nichts mit Eingeständnissen- Fakt alles richtig gemacht -nur die Umstände sind schuld.

ich kann dazu nicht mehr sagen , recht hast Du
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019
19.01.2018, 19:36 Uhr
Der Akener

Jahrhunderspieler



Zitat:
Der da postete
Ob der Brief jetzt die Initialzündung ist das Kinder ihre Sparbüchse plündern oder neue Sponsoren gewonnen werden darf stark bezweifelt werden. Keine Selbstkritik und viel zu lang. Nach dem Lesen könnte man denken,daß es eigentlich gar nicht schlimm ist. Also warum sollte man da spenden ?

halte Du Dich bitte raus , Danke
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020
19.01.2018, 21:20 Uhr
WörmlitzerJung

Trainerfuchs
Avatar von WörmlitzerJung


Zitat:
Der Akener postete

Zitat:
Der da postete
Ob der Brief jetzt die Initialzündung ist das Kinder ihre Sparbüchse plündern oder neue Sponsoren gewonnen werden darf stark bezweifelt werden. Keine Selbstkritik und viel zu lang. Nach dem Lesen könnte man denken,daß es eigentlich gar nicht schlimm ist. Also warum sollte man da spenden ?

halte Du Dich bitte raus , Danke

Wieso? Hat er unrecht?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021
19.01.2018, 22:31 Uhr
Der Akener

Jahrhunderspieler


machst Du nur so , oder willst Du mich verarschen ?
das ist ein Bauer und hat damit nichts zu tun , das ist unser Problem
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022
19.01.2018, 22:36 Uhr
WörmlitzerJung

Trainerfuchs
Avatar von WörmlitzerJung


Zitat:
Der Akener postete
machst Du nur so , oder willst Du mich verarschen ?
das ist ein Bauer und hat damit nichts zu tun , das ist unser Problem

Es geht auch um Steuergelder, wieso sollt er da nicht mitreden dürfen? Abgesehen davon hat er nicht gepöbelt oder provoziert und eine Ansicht von draußen ist sicher auch nicht verkehrt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023
19.01.2018, 22:57 Uhr
Der Akener

Jahrhunderspieler


Steuergelder , werden wir nicht sowieso verarscht was Steuergelder betrifft ?
und angemacht habe ich ihn auch nicht .
Man gut , das wir schon Ansichten aus Börde brauchen , könnte nur ........
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024
19.01.2018, 23:47 Uhr
WörmlitzerJung

Trainerfuchs
Avatar von WörmlitzerJung


Zitat:
Der Akener postete
könnte nur ........

Einen Deutschkurs an der Volkshochschule belegen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ Rund um den Verein ]  



HFC-Fanclub die Web-H@llunken

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek